Loading...

3 Gründe für ein nachhaltiges Deodorant

Ein nachhaltiges Deodorant? Gibt’s denn sowas schon? Ich hab mich auf die Suche gemacht welche Möglichkeiten es im Bereich Deos gibt und aus welchen Gründen man sich überlegen sollte, auch beim Deo nachhaltiger zu werden.

3 guten Gründe für ein nachhaltiges Deo

Aluminium: Ein gutes Deo gehört zum täglichen Essential der meisten Menschen. Gut muss es riechen und wenn möglich jeglichen Schweißgeruch eliminieren. Aber die intensiven, künstlichen Düfte der meisten kommerziellen Deos, sind nicht nur nicht ganz mein Geschmack, sondern enthalten oftmals auch schädliche Inhaltsstoffe wie Aluminium.

Synthetische Pflegestoffe: In den meisten kommerziellen Deos sind nicht viele natürliche Pflegestoffe enthalten, außerdem weiß meist man nicht welchen Ursprung sie haben. Bio-Zertifizierungen etc. sucht man meist vergeblich.

Plastik: Egal, ob der Behälter aus Glas ist und nur Deckel oder Roll-on aus Kunststoff, seien wir mal ehrlich, in den meisten Deos ist Plastik enthalten. Besonders schade ist, dass man die Verpackung, nachdem man das Deo aufgebraucht hat, meist nicht mehr nutzen kann und das Deo landet im Restmüll.

Wenn man also der eigenen Gesundheit und Umwelt etwas Gutes tun möchte, kann man überlegen sich nach einer Alternative umzuschauen.

Das hab ich vor einiger Zeit gemacht und darauf bin ich gestoßen:

Option 1: Deo selber machen

Man kann sich sein Deo beispielsweise selber machen (auf Basis von zB Kokosöl laut dieser Anleitung) und die fertige Paste einfach in einen Behälter abfüllen. So weiß man was drinnen ist und hat ein umweltschonendes Produkt zuhause.

Allerdings ist nicht jeder der DIY (Do-it-yourself) Typ oder es fehlt einem schlicht die Zeit neue Produkte selbst herzustellen.

Ich bin immer gerne auf der Suche nach hochwertigen, natürlichen Produkten, die schon ready-to-go sind und wo dahinter ein tolles Unternehmen steckt. Deshalb hab ich mich total gefreut, als ich auf ein Deo gestoßen bin, welches ich einfach super finde:

Option 2: Ben und Anna Deodorant

Ben und Anna sind ein Berliner Pärchen, das ein veganes, tierversuchsfreies, aluminiumfreies Deo entwickelt hat – das auch noch komplett plastikfrei. Als ich sie am Feschmarkt entdeckt habe, war ich direkt total begeistert, weil die Deos auch wirklich super gerochen haben. Es gibt 7 verschiedene Sorten – von herb bis fruchtig ist für jeden was dabei, finde ich.

Hier ein paar Facts zum Deo:

  • Zertifizierte Naturkosmetik
  • 100% vegan & tierversuchsfrei
  • Ohne Aluminium
  • In recycelbarer Pappverpackung
  • Unterstützt die Umweltorganisation One Earth One Ocean – das finde ich besonders cool!

Ich hab mich für die Sorte Pink Grapefruit entschieden und hab’s jetzt für einige Zeit getestet/schon aufgebraucht 😉

Mein Fazit

Es riecht sooooo gut, abgesehen davon, drücke ich mit dem Daumen den Deo-Stick ein Stück nach oben. Wenn das Deo ein klein wenig warm von der Zimmertemperatur ist, dann trage ich es einfach auf. Ist es sehr kalt, bröckelt es etwas. Aber das ist ja ganz normal. Ist ja wie eine Art Butter, nur eben vegan!

Dadurch das es aus Papier ist, kann man es zu 100% recyceln was ich super finde. Bei mir hat die Verpackung sehr gut gehalten. Innen wo es mit der „Butter“ ständig in Kontakt kommt weicht es sich mit der Zeit leicht auf, was aber überhaupt nichts macht. Mir ist lieber es ist alles BIO und nachhaltig, als „total perfekt“.

Ich kann das Deo also von Herzen empfehlen und hab mir gedacht, ich mache diesen Post dazu weil es den ein oder anderen auch interessieren könnte. Ich hab gesehen, 2 Sorten davon gibt es bereits im DM und in Deutschland bei Rossmann. Es ist also wirklich leicht zu bekommen. 🙂

 

You might also like

No Comments

Leave a Reply